Dynadot Help

Benötigen Sie Unterstützung für Ihre Dynadot Domains, Websites oder eines unserer Tools? Nutzen Sie unser Hilfe-Artikelverzeichnis, um die benötigten Ressourcen zu finden oder kontaktieren Sie unser Support-Team, um weitere Unterstützung zu erhalten.

Nameserver Einstellungen

  • Wie richte ich meine Domain mit DNS für GSuite ein.

    Um Google Apps für Ihre Domain einzurichten befolgen Sie bitte diese Schritte: Loggen Sie sich in Ihrem Dynadot-Konto ein. Wählen Sie in der linken Menüleiste den Punkt "Meine Domains" und klicken Sie dann im Dropdown auf "Domains verwalten". Aktivieren Sie das Feld neben Ihrem/Ihren Domainnamen und klicken Sie auf den Button "Massenaktion". Wählen Sie in der Liste "Massen-Aktion" den Punkt "DNS-Einstellungen". Wählen Sie auf der DNS-Seite die Einstellung "Dynadot DNS" aus dem oberen Dropdown-Menü. Wählen Sie im Feld "Domain-Datensatz (Pflichtfeld)" den Wert "Weiterleiten" als Typ und geben Sie "http://www.yourdomain.ext" als "Zielhost" ein. Wählen Sie in der nächsten Linie "TXT" als Typ und geben Sie im Feld "Zielhost" Ihre Google-Verifizierung ein. Wir werden einen weiteren "TXT"-Eintrag eingeben. Dies ist ein sogenannter SPF-Eintrag, der dazu beiträgt, dass Ihre E-Mails nicht als Spam eingestuft werden. Geben Sie für diesen Eintrag "v=spf1 include:_spf.google.com ~all" in das Feld "Zielhost" ein. Geben Sie im Feld "Subdomain-Datensatz (optional)" den Wert "www" als Subdomain und "CNAME" als Typ ein. Geben Sie dann "ghs.google.com" als "Zielhost" ein. Geben Sie für Ihre zweite Subdomain "Calendar" als Subdomain und "CNAME" als Typ ein. Geben Sie dann "ghs.google.com" als "Zielhost" ein. Geben Sie für die dritte Subdomain "docs" als Subdomain und "CNAME" als Typ ein. Geben Sie dann "ghs.google.com" als "Zielhost" ein. Geben Sie für die letzte Subdomain "mail" als Subdomain und "CNAME" als Typ ein. Geben Sie dann "ghs.google.com" als "Zielhost" ein. Geben Sie anschließend die folgenden MX-Einträge für E-Mails ein: "aspmx.l.google.com", Priorität 1, "alt1.aspmx.l.google.com", Priorität 5, "alt2.aspmx.l.google.com", Priorität 5, "alt3.aspmx.l.google.com", Priorität 10 und "alt4.aspmx.l.google.com", Priorität 10. Klicken Sie auf den Button "DNS speichern", um Ihre Änderungen zu speichern. Bitte beachten Sie: Es könnte einige Zeit dauern, bis Ihre Änderungen wirksam werden.

  • Wie kann ich meine E-Mail-Weiterleitung deaktivieren?

    Wenn Sie E-Mail-Weiterleitung über unser DNS eingerichtet haben und dies deaktivieren möchten, befolgen Sie bitte diese Schritte: Loggen Sie sich in Ihrem Dynadot-Konto ein. Wählen Sie in der linken Menüleiste den Punkt "Meine Domains" und klicken Sie dann im Dropdown auf "Domains verwalten". Aktivieren Sie das Feld neben Ihrem/Ihren Domainnamen und klicken Sie auf den Button "Massenaktion". Wählen Sie "E-Mail-Einstellungen" aus der Liste "Massenaktion". Wählen Sie auf der Seite "E-Mail-Einstellungen" im Dropdown-Menü die Einstellung "Nicht gesetzt". Klicken Sie auf den Button "E-Mail-Einstellungen speichern", um Ihre Änderungen zu speichern.

  • Ich habe die Namensserver für meine .NGO-Domain gesetzt. Weshalb funktioniert meine .ONG-Domain trotzdem nicht?

    Wenn Sie die Namensserver von Dynadot nutzen, wird Ihre .ONG nicht korrekt aufgelöst. Es gibt zwei Möglichkeiten, dieses Problem zu lösen: Den Namensserver einer Dritten Person nutzen Setzen Sie Ihre eigenen angepassten Namensserver (auch als Glue Records bekannt) Wenn Sie Ihre .NGO- und .ONG-Domains an eine andere Domain, zum Beispiel Ihre .ORG, weiterleiten möchten, können Sie dies tun, indem Sie die Namensserver eines anderen Anbieters nutzen. Wir empfehlen CloudFlare, die einen kostenlosen Plan anbieten, mit dem Sie dies erreichen können.

  • Wie registriere ich meine eigenen Namensserver (Glue-Datensatz)?

    Glue-Datensätze verknüpfen einen Hostnamen mit einer IP-Adresse. Sie werden benötigt, wenn Sie ihren Domainnamen-Server auf einen Hostnamen setzen möchten, der eine Subdomain Ihrer Domain ist. Um Ihre eigenen Namensserver für eine bei Dynadot registrierte Domain zu erstellen, folgen Sie bitte diesen Schritten: Melden Sie sich in Ihrem Dynadot-Konto an. Klicken Sie auf "Meine Domains" in der linken Menüleiste und klicken Sie im Dropdown auf "Namensserver". Klicken Sie auf den Button "Nameserver registrieren" in der oberen rechten Ecke der Seite. Geben Sie den Hostnamen (zum Beispiel ns1.meinedomain.com) in das Textfeld "Hostname" ein. Geben Sie die IP-Adresse für den Namensserver in die Textbox "IP-Adresse" ein. Drücken Sie auf den Button "Namensserver registrieren", um Ihre Änderungen zu speichern. Sie können entweder eine IPv4- oder eine IPv6-IP-Adresse absenden (außer .WS-Domains, die keine IPv6-Adressen unterstützen). Sie können auch mehrere IP-Adressen angeben. Bitte denken Sie daran, Ihre Nameserver mit den entsprechenden A-Records zu konfigurieren. Dies geschieht in Ihrem Hosting-Kontrollpanel und nicht in Ihrem Dynadot-Konto. Ihre Einstellungen sollten in etwa so aussehen wie unten abgebildet: (zum Vergrößern anklicken) Register Name Servers Beispiel BITTE BEACHTEN: Benutzerdefinierte Domain-Namenserver (Glue Records) können nur bei Dynadot registriert werden, wenn die Domain hier registriert ist. Wenn Sie zum Beispiel versuchen, einen Namensserver für ns1.mydomain.com zu registrieren und mydomain.com ist bei einem anderen Anbieter registriert, können Sie bei Dynadot keinen Glue Record erstellen.

  • Wie leite ich an eine IDN oder URL mit nicht-lateinischen Buchstaben weiter?

    Wenn Sie Ihre Domain an einen Internationalisierten Domainnamen (IDN) oder Eine URL mit nicht-lateinischen Buchstaben (über den Domainnamen hinaus) weiterleiten oder Stealth weiterleiten möchten, ist der Vorgang etwas anders. Internationale Domains & Endungen Wenn Sie Ihre Domain an eine IDN oder einen Domainnamen, der mit einer Internationalen Domainendung registriert ist, weiterleiten möchten, müssen Sie Punycode benutzen, um den Link zu spezifizieren. Punycode ist die ASCII-Darstellung eines internationalen Domainnamens oder einer Domainendung. Der Punycode Ihrer Domain ist in Ihrem Dynadot-Konto unter "Verwalten" im Dropdown "Domains" unter dem Domannamen aufgeführt, wenn Sie sich bei Dynadot anmelden. Wenn Ihre Domain zum Beispiel www.SanJosé.com heißt, müssten Sie folgendes in den Bereich "Webseite weiterleiten zu" eingeben: http://www.xn--sanjos-gva.com. Internationale Buchstaben in der URL Wenn Sie an einen Domainnamen weiterleiten möchten, der ASCII-Buchstaben enthält, aber der volle Link, an den Sie weiterleiten möchten, auch nicht-ASCII-Buchstaben enthält, müssen Sie nicht Punycode benutzen. Stattdessen müssen Sie Ihren Browser auf die richtige Zeichencodierung* einstellen und dann den Link direkt aus Ihrem Browser heraus kopieren. Sie können jede Zeichenkodierung nutzen, die Sie möchten, auch Chinesisch Big-5, Japanisch Shift-Jis oder Russisch. Wenn Sie Ihre URL eingeben achten Sie bitte darauf, dass Ihr Browser die Seite in der gewünschten Codierung anzeigt, sonst wird der Webbrowser uns Ihre URL im falschen Format senden. Wenn Sie Ihre Domain zum Beispiel zu http://www.mydomain.com/?keyword=José weiterleiten möchten, müssten Sie die Browser-Kodierung auf ISO Latin 1 setzen und dann den vollständigen Link in den Bereich "Webseite weiterleiten zu" kopieren. *Um die Zeichencodierung Ihres Browser für Chrome, Firefox und Safari einzustellen gehen Sie in der Menüleiste des Browsers auf "Ansicht". Dann klicken Sie auf "Kodierung" für Chrome oder "Textkodierung" bei Firefox und Safari. Sie sehen dann eine Liste verschiedener Kodierungsmöglichkeiten, aus der Sie die richtige auswählen können. IDN + Internationale URL Buchstaben Wenn Sie eine kombinierte Domain betrachten, bei der der Domainname und/oder die Domainendung auch nicht-ASCII-Buchstaben bestehen und bei der es nach dem Domainnamen nicht-ASCII-Buchstaben gibt, müssen Sie eine Kombination der oben beschriebenen Anweisungen anwenden. Im Grunde genommen müssen Sie den Domainnamen mit Punycode eingeben. Dann müssen Sie den Rest des Links aus Ihrem Browser kopieren, wobei die richtige Zeichencodierung eingestellt sein muss. Wenn Ihre Domain zum Beispiel www.SanJosé.com/?keyword=José lautet, müssten Sie http://www.xn--sanjos-gva.com/?keyword=José in den Bereich "Webseite weiterleiten an" eingeben, nachdem Sie den "/?keyword=José"-TEil des Links aus Ihrem Browser mit der Einstellung ISO Latin 1 kopiert haben.

  • Wie richte ich eine E-Mail-Weiterleitung ein?

    Jede Domain, die bei Dynadot registriert ist, enthält kostenlose E-Mail-Weiterleitung sowie kostenloses Domain-Parking, DNS-Einstellungen, Domain-Weiterleitung, Besitzerwechsel und unseren kostenlosen Webseiten-Baukasten! Mit der E-Mail-Weiterleitung können Sie E-Mails an eine Adresse mit Ihrem Domainnamen senden, z. B. an [email protected] Die E-Mail wird an eine vorhandene E-Mail weitergeleitet, z. B. an Ihre E-Mail-Adresse von Google Mail, Yahoo, Hotmail oder andere E-Mails. Um die E-Mail-Weiterleitung für Ihre Domain einzurichten folgen Sie bitte diesen Schritten: Melden Sie sich in Ihrem Dynadot-Konto an. Wählen Sie in der linken Menüleiste den Punkt "Meine Domains" und klicken Sie dann im Dropdown auf "Domains verwalten". Aktivieren Sie das Feld neben Ihrem/Ihren Domainnamen und klicken Sie auf den Button "Massenaktion". Wählen Sie "E-Mail-Einstellungen" aus der Liste "Massenaktion". Wählen Sie auf der Seite "E-Mail-Einstellungen" im Dropdown-Menü die Einstellung "E-Mail weiterleiten". Geben Sie die E-Mail-Adresse, die Sie für Ihre Domain-E-Mail haben möchten, in die Spalte "Nutzername" ein (Sie müssen nicht die ganze E-Mail-Adresse wie [email protected] eingeben, nur der email-Teil sollte eingegeben werden). Geben Sie in die Spalte "existierende E-Mail-Adresse" eine existierende E-Mail-Adresse ein, an die Sie Ihre E-Mail weiterleiten möchten. Klicken Sie auf den Button "E-Mail hinzufügen", wenn Sie zusätzliche Aliasnamen erstellen möchten. Drücken Sie auf den Button "E-Mail-Einstellungen speichern", um Ihre Änderungen zu speichern. BITTE BEACHTEN: Sie können bis zu 10 verschiedene E-Mail-Adressen angeben, die weitergeleitet werden. Wenn Sie eine Catch-All-E-Mail Weiterleitung haben möchten, geben Sie bei E-Mail Benutzername * ein. Es gibt noch weitere Einschränkungen zu unserer E-Mail-Weiterleitung. Ihre Einstellungen sollten ähnlich ausschauen, wie im folgenden Bild dargestellt: (Zum Vergrößern auf das Bild klicken) Beispiel einer E-Mail-Weiterleitung Möchten Sie E-Mails für Ihre Domain ohne Einschränkungen erhalten, die nicht weitergeleitet werden müssen? Sehen Sie sich unsere Email Hosting oder Website Builder Pläne an.

  • Was sind die Namensserver von Dynadot?

    Unsere Namensserver sind: Email Plan: ns1.dynadot.com ns2.dynadot.com Erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Dynadot-Konto Namensserver setze.Erfahren Sie, wie Sie Ihre eigenen Namensserver, auch als Glue-Record bekannt, setzen.

  • Wie erstelle ich einen CNAME?

    Ein CNAME-Datensatz ist die Kurzbezeichnung für kanonischen Namens-Datensatz, der es Ihnen ermöglicht, eine Domain oder eine Subdomain einer anderen Adresse oder einem anderen Hostnamen zuzuweisen. CNAME-Datensätze sollte nur genutzt werden, wenn Sie keinen A-Datensatz benutzen können. Hinweis: Wenn Sie bereits einen A-Eintrag im Bereich Domain-Einträge haben, überspringen Sie bitte Schritt 5! Um einen CNAME zu erstellen befolgen Sie bitte diese Schritte: Melden Sie sich in Ihrem Dynadot-Konto an. Wählen Sie in der linken Menüleiste den Punkt "Meine Domains" und klicken Sie dann im Dropdown auf "Domains verwalten". Klicken Sie die Box neben dem/den Domainnamen an und wählen Sie im Dropdown-Menü "Massen-Aktion" den Punkt "DNS-Einstellungen". Wählen Sie auf der neuen Seite die Option "Dynadot DNS" aus dem Dropdown-Menü. Wählen Sie oben im Bereich "Domain Datensatz (Pflichtfeld)" als Datensatz-Typ "Weiterleiten" und geben Sie als "Zielhost" "http://www.yourdomainname.ext" ein. Im Feld "Subdomain-Datensatz (optional)" geben Sie "www" als Subdomain ein, wählen "CNAME" als Datensatztyp und geben den CNAME-Datensatz, den Sie erhalten haben, ein. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf den Button "DNS speichern", um Ihre Änderungen zu speichern. Bitte beachten Sie: Es könnte einige Zeit dauern, bis Ihre Änderungen wirksam werden. Ein CNAME kann für Ihre Domain nötig sein, wenn Sie mit Blogger, Blogspot, TypePad, iweb, MobileMe, zenfolio, ning arbeiten. Ihre Einstellungen sollten in etwa so aussehen wie unten abgebildet: (zum Vergrößern anklicken) CNAME-Beispiel

  • Wie lösche ich ungenutzte Namensserver aus meinem Konto?

    Um ungenutzte Namensserver zu löschen, befolgen Sie bitte diese Schritte: Melden Sie sich in Ihrem Dynadot-Konto an. Klicken Sie auf "Meine Domains" in der linken Menüleiste und klicken Sie im Dropdown auf "Namensserver". Hier sehen Sie eine alphabetische Liste all Ihrer Namensserver einschließlich alter Namensserver, die nicht mehr genutzt werden so wie Namensserver, die aktuell genutzt werden. Namensserver, die aktuell benutzt werden, können aus offensichtlichen Gründen nicht gelöscht werden. Wenn Sie einen Namensserver löschen möchten, den Sie aktuell benutzen, müssen Sie zuerst die Namensserver-Einstellungen für Ihre Domain anpassen. Klicken Sie auf den Link "Anzeigen", um zu sehen, welche Domains diese Namensserver-Einstellung nutzen. Neben Namensservern, die zur Zeit nicht genutzt werden, befindet sich eine Checkbox. Klicken Sie die Box oder die Boxen neben den Namensservern, die Sie löschen möchten, an. Klicken Sie auf den Button "Löschen", um sie von Ihrer Liste zu entfernen.

  • Kann ich eine E-Mail-Weiterleitung einrichten, wenn ich Stealth-Weiterleitung nutze?

    Ja! Die verdeckte Weiterleitung ist völlig getrennt von unserer E-Mail-Weiterleitung; die beiden haben keine Auswirkungen aufeinander. Aus diesem Grund unterscheidet sich die Einrichtung Ihrer 10 kostenlosen E-Mail-Aliase nicht, ob Sie unsere Namensserver, Weiterleitung Ihrer Domain oder Stealth-Weiterleitung Ihrer Domain nutzen. Unsere E-Mail-Weiterleitung ermöglicht es Ihnen, bis zu 10 E-Mail-Adressen mit Ihrem Domainnamen einzurichten, zum Beispiel: [email protected] Sie können dann jede E-Mail, die an Ihre Domain-E-Mail-Adressen gesendet wird, an eine existierende E-Mailadresse wie Gmail, Yahoo, Hotmail oder andere weiterleiten lassen. Wenn die E-Mail weitergeleitet wird, können Sie nicht mit Ihrer Domain-E-Mail antworten. Leider ist es nicht wie "stealth", wenn Ihre Webseite Stealth Weiterleitung nutzt. Erfahren Sie, wie Sie die E-Mail-Weiterleitung einrichten. Wollen Sie E-Mails für Ihre Domain erhalten, ohne sie weiterleiten zu müssen? Informieren Sie sich über unsere Email Hosting oder Website Builder Pläne.

1234Next

PreviousNext

Benötigen Sie noch Hilfe?

Schau dir unsere Ressourcen an

Are you sure you want to close the chat?Chat will be closed and the chat history will be cleared.
Sorry, can't receive informationPlease move your mouse to the dialog
Chat Online
Chat Online0