Dynadot Help

Benötigen Sie Unterstützung für Ihre Dynadot Domains, Websites oder eines unserer Tools? Nutzen Sie unser Hilfe-Artikelverzeichnis, um die benötigten Ressourcen zu finden oder kontaktieren Sie unser Support-Team, um weitere Unterstützung zu erhalten.

Definitionen

  • Was ist Domain-Datenschutz?

    Als ein von der ICANN akkreditierter Domain Registrar muss Dynadot die Regeln von der ICANN, der Aufsichtsbehörde für die Veraltung des Domain Name System (DNS) befolgen. Eine dieser Anforderungen ist es, persönliche Kontaktinformationen wie Ihre E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Postadresse für jede bei uns registrierte Domain zu sammeln. Diese Information ist dann in der öffentlichen Whois Datenbank verfügbar. Da die Whois-Datenbank eine öffentliche Datenbank ist, wird sie oft von Spammern und Betrügern zur Erstellung von Kontaktlisten genutzt. Mit unserem Domain-Datenschutz-Service werden Ihre persönlichen Daten geschützt, da wir sie mit unseren eigenen ersetzen! Dann filtern wir alle Nachrichten, Post oder E-Mails, die Sie erhalten, löschen alle Spamnachrichten und leiten die eigentlichen Nachrichten an Sie weiter. Lesen Sie mehr dazu auf unserer Seite Domain-Datenschutz. Sie sind sich nicht sicher, ob Ihre Kontaktinformationen im Whois-Verzeichnis gelistet sind? Sie können einen Whois-Lookup für Ihre Domain durchführen, um dies herauszufinden. Dann können Sie wenn nötig einfach in Ihrem Dynadot-Konto Datenschutz zu einer existierenden Domain hinzufügen. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Domainendungen den Domain-Datenschutz unterstützen. Schauen Sie sich die Liste der Domains an, die Datenschutz nicht erlauben.

  • Was bedeutet es, wenn sich eine Domain im Status "Registrar Lock" befindet?

    Eine Domain im Status "Registrar Lock" bedeutet, dass der Registrar für diese Domain die Domain gesperrt hat, um sowohl jegliche unautorisierte Domain-Transfers als auch jegliche Änderungen in den Domain-Einstellungen zu verhindern. Für gewöhnlich hat der aktuelle Registrierende eine Einstellung in Ihrem Konto, die es ihm ermöglicht, die Domain zu sperren oder zu entsperren (dies ist bei Dynadot-Kontos der Fall). Eine Domain kann sich auch im Zustand Registrar Lock befinden, wenn die Domain bereits abgelaufen ist. An diesem Punkt kann die Domain nicht an einen anderen Domain-Registrar übertragen werden und Sie müssen die Domain mit dem aktuellen Domain-Registrar erneuern.

  • Was ist eine Namenskollision?

    Nach ICANN, tritt eine Namenskollision auf wenn der Versuch, einen Namen aufzulösen, der an einem privaten Ort genutzt wird (z. B. unter einer nicht-delegierten Toplevel-Domain oder bei einem kurzen, nicht qualifizierten Namen) in einer Abfrage an das öffentliche Domain Name System (DNS) endet. Wenn sich die administrativen Grenzen von privaten und öffentlichen Namensräumen überschneiden führt die Namensauflösung möglicherweise zu unbeabsichtigten oder schädlichen Ergebnissen. Namenskollisionen sind nicht neu. Die Einführung eines neuen Domainnamens ins DNS - unabhängig davon ob es sich um eine generische TLD, eine Ländercode-TLD oder einen Second-Level Domainnamen handelt - hat das Potenzial einer Namenskollision. Abfragen nach undelegierten TLDs im Root-Level des DNS erhalten jedoch erneut Aufmerksamkeit, da bestimmte angefragte neue TLD-Zeichenketten identisch mit Namen in privaten Netzwerken sein können. Ein sicheres, stabiles und belastbares Internet ist die höchste Priorität von ICANN. Deshalb haben wir uns verpflicht, substantielle Bemühungen zu den Internetnutzern gegenüber unternehmen, um Namenskollisionen abzuschwächen und zu verwalten." Sie haben vielleicht bemerkt, dass viele der neuen TLD-Registrierungsstellen kürzlich ihre Domainnamenskollisionen freigegeben haben. Dies geschah nach der Zusammenarbeit mit der ICANN, um potenzielle Probleme, die durch diese Domainnamen entstehen könnten, zu bearbeiten. Achten Sie auf unseren Blog, indem Ankündigungen zu Namenskollisionen veröffentlicht werden.

  • Was ist eine Third-Level-Domain?

    Eine Third-Level-Domain ist der Bereich eines Domainnamens, der sich links des Punktes einer Second-Level-Domain (SLD) befindet, die als Domainendung betrachtet wird. .CO.UK ist zum Beispiel eine Ländercode Second-Level-Domain (ccSLD) unter der .UK Ländercode Toplevel-Domain (ccTLD). Die .UK-Registrierungsstelle unterstützt Domain-Registrierungen unter .CO.UK mit ".CO.UK" als Domainendung. Wir besitzen zum Beispiel Dynadot.CO.UK, unsere Third-Level-Domain ist also "dynadot". Bitte beachten Sie, dass eine Third-Level-Domain nicht dasselbe ist wie eine Subdomain.

  • Was sind Whois-Kontaktdatensätze?

    Kontaktdatensätze sind Sammlungen von Kontaktinformationen, die erstellt wurden, um im öffentlichen Whois-Verzeichnis angezeigt zu werden. Bitte beachten Sie, dass, wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Kontakt-Datensatz-Informationen im Whois-Verzeichnis verfügbar sind, Sie Domain-Privatsphäre hinzufügen müssen (dies kann bei einer Registrierung oder einem Transfer hinzugefügt werden, oder Zu einer Domain in Ihrem Dynadot-Account hinzugefügt werden, solange die Domain-Privatsphäre erlaubt ist). Wenn Sie Ihr Konto erstellen, wird Ihre Kontoinformation dazu genutzt, Ihren Whois-Kontaktdatensatz zu erstellen. Von da an ist er jedoch von Ihrer Kontoinformation getrennt und muss separat aktualisiert werden (wenn Sie zum Beispiel Ihre Kontoinformationen aktualisieren, betrifft das Ihren Whois-Kontaktdatensatz nicht). Lesen Sie mehr über den Unterschied zwischen Kontoinformation und Kontaktdatensätze. Sie können in Ihrem Dynadot-Konto Ihren Kontaktdatensatz ändern und einen neuen Kontaktdatensatz erstellen. Sie können auch einen Default-Whois-Kontaktdatensatz auswählen, der für zukünftige Domainregistrierungen und Transfers genutzt wird. Erfahren Sie, wie Sie erkennen welche Kontaktdatensätze Ihre Domains für das Whois-verzeichnis nutzen. Bitte bedenken Sie, dass gemäß unserem Service Agreement alle Kontaktdatensätze korrekte Informationen enthalten müssen.

  • Was ist Spam?

    Unter "Spam" versteht man sowohl unerwünschte als auch Massen-E-Mails. Unerwünscht bedeutet, dass der Empfänger nicht die Erlaubnis erteilt hat, die Nachricht zu versenden. Bulk bedeutet, dass die gleiche Nachricht an viele Leute geschickt wurde, normalerweise an alle auf einmal. Eine E-Mail, zum Beispiel um vor einem Kauf nach einem Produkt zu fragen, die zwar unverlangt aber nicht in großen Mengen geschickt wurde ist in Ordnung. Eine E-Mail, die an viele Empfänger geschickt wird, jedoch nicht unverlangt ist, ist in Ordnung - dazu gehört zum Beispiel der Versand eines Newsletters. Aber eine E-Mail zu verschicken, die sowohl unverlangt als auch in an viele Empfänger verschickt wird, ist Spam. Dynadot erlaubt die Nutzung ihrer Dienstleistungen nicht für die Übertragung von Spam. Weitere Infos erhalten Sie in unserer Spam-Richtlinie.

  • Was ist eine Second-Level-Domain (SLD)?

    Eine Second-Level-Domain (SLD) ist der Bereich eines Domainnamens der sich links vom Punkt befindet, während eine Toplevel-Domain (TLD) der Bereich rechts vom Punkt ist, der auch Domainendung genannt wird. Unser Domainname lautet zum Beispiel dynadot.com, dabei ist "dynadot" unsere SLD und ".com" unsere TLD. Dieser Teil der Domain wird aufgrund der Hierarchie des Domain Name System (DNS) "Second-Level" genannt. Manchmal kann eine SLD als Teil der Domainendung betrachtet werden, da manche Domain-Registrierungsstellen eine SLD nutzen, um die Verwendung der TLD anzuzeigen. Die .UK-Registrierungsstelle beispielsweise bietet .CO.UK für die allgemeine/ unternehmersiche Nutzung, .ORG.UK für gemeinnützige und .ME.UK für private Webseiten an. Diese drei Beispiele sind als ccSLDs oder Ländercode Second-Level-Domains bekannt. Bitte beachten Sie auch, dass einige Registrierungsstellen keine direkten TLD-Registrierungen erlauben. Dies war der Fall bei .UK bis direkte Registrierungen im Juni 2014 erlaubt wurden. Was ist eine Third-Level-DomainWas ist eine Subdomain?

  • Was ist ein Domainbesetzer?

    Ein Domainbesetzer oder Domain-Besetzer ist jemand, der Domainnamen von geschützten Marken registriert mit der Absicht, Profit zu erzielen. Für gewöhnlich möchte ein Domainbesetzer vom Traffic dieser Domain oder vom Verkauf an den Inhaber der Marke zu einem überhöhten Preis profitieren . Dies widerspricht dem United States federal Anticybersquatting Consumer Protection Act und wenn Ihnen dies geschieht, sollten Sie eine Uniform Domain Name Dispute Resolution (UDRP) einreichen. Viele Domainbesetzer typosquatten auch. Das bedeutet, dass sie Rechtschreibfehler von Domains von Handelsmarken registrieren, zum Beispiel dinadot.com im Gegensatz zu dynadot.com. Bitte beachten Sie, dass ein Domainbesetzer nicht dasselbe ist wie ein Domain-Investor.

  • Was ist eine Premium-Domain?

    Eine Premium-Domain ist eine Domain die bereits einmal registriert war - oft weil sie das Potenzial hat, zu einer einprägsamen Webadresse zu werden. Premium-Domains haben ein hohes Marketing-Potenzial und viele erreichen bereits eine bedeutende Menge an Traffic. Premium-Domains werden auch oft als Marketing-Domains, Sekundärmarkt-Domains, hochwertige Domains, tolle Domains oder Top-Domains bezeichnet. Wenn Sie eine Premium-Domain kaufen, wird diese in Ihr Dynadot-Konto eingestellt, normalerweise innerhalb von 10-20 Werktagen. Es gibt auch noch eine andere Art von Premium-Domain, die als Registry Premium-Domains bekannt ist. Dies sind Premium-Domains, die von der zentralen Registrierungsstelle aufgehoben und zu einem Premium-Preis verkauft werden. Die Mehrheit der neuen TLDs, die wir einführen, haben Premium-Domainlisten. Bitte beachten Sie, dass Premium-Preise Änderungen durch die Registrierungsstelle unterliegen. Dies gilt für Preise für die Registrierung, die Erneuerung und den Transfer. Die gesuchte Domain ist vergeben oder nicht verfügbar? Geben Sie Keywords in unser Domainvorschlags-Tool ein und entdecken Sie Qualitätsdomains, die für die Registrierung verfügbar sind.

  • Was ist eine Gegen-Verifizierung?

    Eine Gegen-Verifizierung ist ein unterschriebenes und beglaubigtes Dokument, das Sie an uns schicken, um eine Copyright-Beschwerde, die von einem Dritten gegen Sie eingereicht hat, anzufechten. Wenn Sie uns eine Gegen-Verifizierung senden, bestätigen Sie unter Meineid alle Fakten und/oder Beweise, die die Anschuldigung von Copyright-Verletzungen in Bezug auf Ihren Domainnamen und/oder Ihre Webseite belegen. Eine Gegen-Verifizierung muss folgendes beinhalten: Ihren vollen Namen (Vorname, Zweitname, Nachname). Ihre Adresse (physische Adresse, kein Postfach oder Postdienst). Ihre Telefon mit Ländervorwahl, falls nicht aus den Vereinigten Staaten. Ihre Faxnummer, wenn Sie eine haben (optional). Ihre E-Mail-Adresse. Eine Einreichung von Dokumenten, Beweismaterial und/oder eine Erklärung, die die Beschwerde wegen Copyright-Verletzung, abweist. Ihre Erklärung, dass Sie das betroffene Material in gutem Glauben benutzt haben, dass die Nutzung vom Copyright-Inhaber (also dem Beschwerdeführer) autorisiert oder andersartig gemäß Gesetzt erlaubt ist, oder dass der Beschwerdeführer keine rechtliche Grundlage für eine Copyright-Beschwerde hat. Ihre Erklärung unter Meineid, dass die von Ihnen gelieferte Information in Bezug auf das belastende Material und das Copyright korrekt ist. Ihre Unterschrift (Es darf elektronisch unterschrieben werden). Lassen Sie uns die Art von Beweisen, die wir zur Unterstützung Ihrer Gegen-Verifizierung akzeptieren würden, an einigen Beispielen klar stellen. Wir würden zu Beispiel Beweise akzeptieren, dass der Beschwerdeführer Ihnen die Erlaubnis gegeben hat, sein Material zu veröffentlichen oder zu verkaufen. Wir würden auch die Identifikation und Kopien einer Satzung, eines Gesetz oder einer Regulierung akzeptieren, die entweder vom Gesetzt der Vereinigten Statten oder der internationalen Berner Konvention anerkannt wird, die Ihnen die Nutzung des Materials rechtmäßig erlaubt. Ein weiteres Beispiel wäre die Existenz von Dokumenten oder Beweisen, dass der Beschwerdeführer auf irgendeine Art und Weise selbst nicht das rechtmäßige Copyright besitzt. Wenn mehr als eine Copyright-Beschwerde gegen Sie eingereicht wurde, werden wir von Ihnen für jede Beschwerde eine eigene Gegen-Verifizierung verlangen. Wir müssen die Gegen-Verifizierung innerhalb der in unserem Schreiben und den E-Mails genannten Fristen erhalten. Wenn wir Ihre Dokumente nicht zeitgerecht erhalten, riskieren Sie, dass der Service beendet wird. Sie können Ihre Gegen-Verifizierung per Fax, E-Mail oder Post an und schicken: Fax: +1 (415) 869-2893 E-Mail: [email protected] Mail: P.O. Box 345, San Mateo, CA 9440 Sobald wir Ihre Gegen-Verifizierung erhalten haben, prüfen wir die Vollständigkeit und Korrektheit gemäß der oben genannten Standards. Wenn wir feststellen, dass die Gegen-Verifizierung zufriedenstellend ist, werden wir möglicherweise Ihren Service wieder herstellen (falls er gesperrt war) und/oder beim Beschwerdeführer einen Gerichtsbeschluss oder eine behördliche Anordnung anfordern, um Ihren Service zu sperren.

Previous123456789Next

PreviousNext

Benötigen Sie noch Hilfe?

Schau dir unsere Ressourcen an

Are you sure you want to close the chat?Chat will be closed and the chat history will be cleared.
Chat Online
Chat Online0