DYNADOT HELP

Was ist eine Namenskollision?


Nach ICANN, tritt eine Namenskollision auf wenn der Versuch, einen Namen aufzulösen, der an einem privaten Ort genutzt wird (z. B. unter einer nicht-delegierten Toplevel-Domain oder bei einem kurzen, nicht qualifizierten Namen) in einer Abfrage an das öffentliche Domain Name System (DNS) endet. Wenn sich die administrativen Grenzen von privaten und öffentlichen Namensräumen überschneiden führt die Namensauflösung möglicherweise zu unbeabsichtigten oder schädlichen Ergebnissen.

Namenskollisionen sind nicht neu. Die Einführung eines neuen Domainnamens ins DNS - unabhängig davon ob es sich um eine generische TLD, eine Ländercode-TLD oder einen Second-Level Domainnamen handelt - hat das Potenzial einer Namenskollision. Abfragen nach undelegierten TLDs im Root-Level des DNS erhalten jedoch erneut Aufmerksamkeit, da bestimmte angefragte neue TLD-Zeichenketten identisch mit Namen in privaten Netzwerken sein können. Ein sicheres, stabiles und belastbares Internet ist die höchste Priorität von ICANN. Deshalb haben wir uns verpflicht, substantielle Bemühungen zu den Internetnutzern gegenüber unternehmen, um Namenskollisionen abzuschwächen und zu verwalten."

Sie haben vielleicht bemerkt, dass viele der neuen TLD-Registrierungsstellen kürzlich ihre Domainnamenskollisionen freigegeben haben. Dies geschah nach der Zusammenarbeit mit der ICANN, um potenzielle Probleme, die durch diese Domainnamen entstehen könnten, zu bearbeiten.

Achten Sie auf unseren Blog, indem Ankündigungen zu Namenskollisionen veröffentlicht werden.


FREUND EMPFEHLEN